+49 621 437 152 52  Wildbader Str. 7, D-68239 Mannheim

Asbest

Asbest und KMF Analyse

Asbestnachweis wird meistens nach VDI 3866 Blatt 5: 2017-06 durchgeführt. Mit Energiedispersive Röntgenspektroskopie (Energy dispersive X-ray spectroscopy, EDX, EDRS oder EDS, auch energiedispersive Röntgenanalyse, EDA, genannt) werden die Messungen durchgeführt.

Asbest ist optisch nicht erkennbar. Mittels REM-EDX können wir feststellen, ob Asbest in der Probe oder im Material vorhanden ist. So können Sie Gesundheitsrisiko vermeiden.

Asbest + KMF Faseranalyse (VDI 3866 Blatt 5 Anhang B mit Nachweisgrenze 0,001 %), qualitativ

KMF Künstliche Mineralfasern sind krebs erzeugend und für die Entsorgung gelten besondere Vorschriften sowie bei Asbest. Typische KMF Fasern sind:

- Mineralwollfasern wie Glas-, Stein-, Schlackenwolle
- textile Glasfasern
- Keramikfasern und Fasern für Spezialzwecke wie Glas-Mikrofasern

KMF künstliche Mineralfasern werden gem. TRGS 905 bewertet. Kanzerogenitätsindex (KI) ergibt sich aus der Differenz zwischen der Summe der Oxide %-m von Na, K, B, Ca, Mg, Ba und dem doppelten Massen% von Al2O3 der jeweiligen Fasern.

KI-Wert-Einstufungen:
KI-Wert ≤ 30: K2 – Stoffe, die als Krebs erzeugend für den Menschen angesehen werden sollten
30 < KI-Wert < 40: K3 – Stoffe, die wegen möglicher Krebs erzeugender Wirkung beim Menschen Anlass zur Besorgnis geben
KI-Wert ≥ 40: keine Einstufung als Krebs erzeugend